Drückjagdbock - Reindl Jagdkanzel

REINDL JAGDKANZELN
Telefon 09653 9292090
Direkt zum Seiteninhalt
Hochsitz (Drückjagd-Bock) Einsitzer
  • steht in jedem Gelände waagerecht
  • gut zu tarnen (umlaufende Löcher)
  • kann zu einer offenen Kanzel ausgebaut werden (Teile nachrüstbar)
  • gut getarnt sitzen, stehend schießen
  • Das Kunststoffdach ist aus Gewichtsgründen klein gehalten.
  • Die vordere Gewehrauflage kann Tarnzweige aufnehmen (Sichtschutz), durch Umlegen des Brettes kann die Auflage in der Höhe variieren. Die Teile sind nicht wegnehmbar und gehen somit nicht verloren.
  • Langlebigkeit: Die Leiter hat Eichenfüße (unverrottbar), das Hintergestell hat Stahlfüße. Das Holz ist 10 cm vom Erdboden entfernt und fault somit nicht. Das Fichten-/Douglasienholz ist gehobelt (langlebiger als ungehobelt).
  • Die Sprossen sind in die Leiterwangen eingelassen (gebohrt) und es gibt somit kein Nagelversagen.
  • 1,5 m Leiter und 2,5 m Leiter stehen in jedem Gelände waagerecht.
  • Die Sitze haben vordere und hintere Gewehrauflagen verschiebbar.
  • Beide sind mit einer Plane verbunden und schützen bei Regen die Knie des Jägers.
  • Das Kunststoffdach ist aus Gewichtsgründen klein gehalten.
  • Zum Versand werden die Sitze zusammengelegt.
  • Zum Transport im Revier wird nur das Hintergestell abgenommen. Der Sitz bleibt zusammen. Er wiegt 35 bzw. 45 kg.
  • Das Hintergestell wiegt ca. 10 kg bzw. 20 kg.
  • Das Holz ist 10 cm vom Erdboden entfernt und fault somit nicht.

    Zurück zum Seiteninhalt